learn together on tour 

Ich freue mich mit meinen Herzensthemen wie dem Mediacal Training, Körpersprache, Entspannung, Markertraining u.v.m. unterwegs sein zu dürfen. Solltet Ihr Interesse daran haben ein Seminar zu einem dieser Themen zu veranstalten nehmt einfach Kontakt mit mir auf. 

Medical Training für Hunde

Der Weg zum entspannten Patienten

27.11.2020 - 29.11.2020 im Ausbildungszentrum für Tiertherapeuten Sarah Mergen in Geretsried 

Beschreibung

Dieses Seminar eignet sich für alle Hundetherapeuten, die sich ihren Praxisalltag durch eine gute Kommunikation mit dem Hund, sowie einen ungezwungeneren Therapieverlauf erleichtern möchten.

SEMINARHINTERGUND Tag 1 (Benjamin Merx)

Kommunikation beruht auf Gegenseitigkeit! Daher genügt es nicht, dass der Hund auf unsere Signale reagiert und diese versteht. Auch wir Menschen sollten den Hund verstehen und adäquat auf seine Körpersprache und Beschwichtigungssignale reagieren können. Vor allem bei Behandlungen jeglicher Art, wenn das Tier möglicherweise bereits unter Schmerzen oder Stress leidet, ist es wichtig, dass der Therapeut auf die sogenannten Calming Signals des Hundes reagieren und sie richtig einordnen kann.

SEMINARHINTERGUND Tag 2 und 3 (Danièle Gerber)

Bei der Arbeit mit einem konditionierten Target geht es darum, dass der Hund mit einem Körperteil, zum Beispiel Pfote und Nase, ein Ziel (englisch: Target) ansteuert. Beim Training kann ein antrainiertes Target als End- oder Zwischenziel (Orientierungshilfe) verwendet werden. Der Hund lernt damit eine vorgegebene Position einzunehmen. Ein gut konditioniertes Target sollte beim Hund das erlernte Verhalten und ebenso positive Emotionen auslösen. Die entstehende Zusammenarbeit von Hund und Therapeut ermöglicht uns einen besseren, ungezwungeneren Therapieverlauf.

Ein wichtiges Anliegen und Bedürfnis der beiden Dozenten ist, dass ein respektvoller Umgang mit unseren 4-beinigen Freunden auch vor dem tiermedizinischen Bereich keinen Halt macht.

DOZENTEN

Benjamin Merx legt in seiner Hundeschule sehr großen Wert auf entspannte Hunde-Menschen Teams und den freundlichen Umgang mit den Vierbeinern. Das ebenso absolvierte Studium der Tierpsychologie mit der Spezialisierung „Hund & Pferd“ machen ihn zum idealen Dozenten für den Seminartag zum Thema Stress und Calming Signals.

Frau Danièle Gerber verfügt über eine langjährige Praxiserfahrung im tiermedizinischen Bereich (TPA, Hundephysio-/Osteotherapeutin, Hundefitnesstherapeutin) sowie im Bereich Verhalten des Hundes (mehrere Hundetrainerausbildungen).

WAS SIE ERWARTET

  • Umfangreiche Skripten für den Unterricht und zur Nacharbeit für Zuhause
  • Qualifizierte Dozenten mit mehrjähriger Berufserfahrung
  • Praxisorientierung, individuelle Betreuung, eine freundlich – kommunikative Atmosphäre und kleine Ausbildungsgruppen
  • Eigene Schulungsräume die individuell auf Lehrer und Schüler ausgerichtet sind

HINWEIS

Bitte beachten Sie, dass wir verpflichtet sind, Sie bei der Berufsgenossenschaft für einen Betrag von 5,00 € pro Kurs/Modul zu versichern, wenn Sie die Ausbildung/das Seminar beruflich nutzen. Dieser Betrag wird auf der Rechnung separat ausgewiesen. Sollten Sie den Kurs zu privaten Zwecken nutzen, bitten wir um Meldung bei der Buchung. Eine nachträgliche Änderung der Rechnung ist nicht möglich.

Für die praktische Umsetzung am Tier benötigen wir am zweiten und dritten Tag ca. 10 Hunde. Sofern Sie Ihren Hund mitbringen möchten, bitten wir Sie zur besseren Planung um kurze Rücksprache. 


Programm

Tag 1

  • Was sind Calming Signals? Welche Calming Signals gibt es?
  • die Eskalationsleiter
  • die Physiologie von Stress
  • die Körpersprache des Hundes

Tag 2 & 3

  • kurzer Ausflug in die Lerntheorie/Marker „Wie sag ich’s meinem Hund“
  • Targettraining (z.B. Sichttarget, Kinntarget, Nasentarget, Körpertarget, Bodentarget Vorder- und Hinterpfoten)
  • Entspannungssignal
  • entspannte Seitenlage
  • Unterschiedliche Trainingsmethoden wie Deckentraining, Maulkorbtraining, Stationstraining, Berührungs- und Mobilisationstraining

Weitere Informationen und Anmeldung über die Homepage des Ausbildungszentrum für Tiertherapeuten Sarah Mergen